Aktuelles

Halbjahresbericht 2012
Wichtige Information für in Deutschland steuerpflichtige Aktionäre
Steuerliche Einbehalte bei Nennwertreduktionen

Zürich, den 23. Oktober 2012

Sehr geehrte Aktionärin/Sehr geehrter Aktionär

Wie mit unserem Schreiben vom 23. August 2012 angekündigt möchten wir Ihnen heute den Halbjahresbericht per 30. Juni 2012 der ACRON HELVETIA I Immobilien Aktiengesellschaft zu Ihrer Kenntnisnahme überreichen.

Weiterhin möchten wir Sie darüber informieren, dass es auch bei der zum 31. August 2012 vorgenommenen Ausschüttung der ACRON HELVETIA I bei einigen Aktionären, deren Aktien in einem Wertpapierdepot einer in Deutschland belegenen Bank eingelagert sind, zu deutschen Steuereinbehalten bei der Kapitalrückzahlung gekommen ist. So wurde, wie bereits im vergangenen Jahr, von den Banken eine Kapitalertragsteuer (zzgl. Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer) auf die Rückzahlung von Nennkapital (Nennwertreduktion) durch Schweizer Kapitalgesellschaften an das deutsche Finanzamt abgeführt.

Wir möchten Sie daher auch in diesem Jahr bitten, anhand Ihrer Ertragsgutschrift Ihrer Depotbank zu prüfen, ob Sie zu dem Kreis der betroffenen Aktionäre zählen. Sofern Sie betroffen sind, empfiehlt Ihnen die Geschäftsführung, die abgeführten Steuern mit Verweis auf die unveränderte Rechtslage im Rahmen Ihrer Einkommensteuererklärung 2012 zurückzufordern und für den Fall, dass dies abgelehnt wird, Einspruch bei Ihrem zuständigen Finanzamt einzulegen. Bitte legen Sie in diesem Fall Ihrer Einkommensteuererklärung 2012 neben der Kopie Ihrer Ertragsgutschrift, welche Sie von Ihrer Depotbank erhalten haben, folgende Unterlagen bei:

1. Anlage zur Einkommensteuererklärung (Anlage KAP, Zeile 7)
2. Prüfungsbericht der Revisionsstelle betreffend die Herabsetzung des Aktienkapitals
3. Kopie Ihrer Ausschüttungsberechnung für das Geschäftsjahr 2011

Vorstehende Unterlagen, die wir Ihnen zu Ihrer weiteren Verwendung überreichen, stehen Ihnen auch auf der Homepage der ACRON HELVETIA I zum Download zur Verfügung.

Wir wurden im Übrigen bereits von einigen Aktionären, die im vergangenen Jahr von den deutschen Steuereinbehalten betroffen waren und die abgeführten Steuern im Rahmen ihrer Einkommensteuererklärung 2011 zurückgefordert haben, informiert, dass die zuständigen Finanzämter die abgeführten Steuern anstandslos zurückerstattet haben.

Seit unserem eingangs genannten Schreiben haben wir anlässlich der Interventionen der ACRON bei den deutschen Behörden noch keine neuen Erkenntnisse betreffend die Praxisänderung der Banken bei der steuerlichen Behandlung von Rückzahlungen von Nennkapital (Nennwertreduktion) von Schweizer Kapitalgesellschaften erlangt. Über Neuigkeiten in dieser Angelegenheit werden wir Sie selbstverständlich zeitnah orientieren.

Für allfällige Fragen stehen wir Ihnen gerne in unserem Büro in Zürich unter der Rufnummer 0041 (0) 44 / 204 34 00 sowie in unserem Büro in Düsseldorf unter der Rufnummer
0049 (0) 211 / 912 41 09 zur Verfügung.

Freundliche Grüsse

ACRON HELVETIA I Immobilien Aktiengesellschaft
vertreten durch ACRON AG

Roland Meier

 

Downloads

Dieses Aktionärsschreiben

Anlage 1 - Anlage zur Einkommensteuererklärung

Anlage 2 - Prüfbericht der Revisionsstelle betreffend der Herabsetzung des Aktienkapitals

Anlage 3 - Kopie Ihrer Ausschüttungsberechnung für das Geschäftsjahr 2011

Für Ihre persönliche Ausschüttungsübersicht wenden Sie sich bitte an unser
Büro in Zürich unter der Rufnummer 0041 (0)44 / 204 34 00 oder an unser
Büro in Düsseldorf unter der Rufnummer 0049 (0)211 / 912 41 09.

 

Zurück

Zum Seitenanfang...
  ImpressumRechtliche HinweiseDatenschutz