Aktuelles

Halbjahresbericht 2013
Wichtige Information für in Deutschland steuerpflichtige Aktionäre

Zürich, den 18. Oktober 2013

Sehr geehrte Aktionärin/Sehr geehrter Aktionär

Wie mit unserem Schreiben vom 21. August 2013 angekündigt, überreichen wir Ihnen anliegend den Halbjahresbericht 2013 der ACRON HELVETIA I Immobilien Aktiengesellschaft zu Ihrer Information.

Des Weiteren möchten wir Sie darüber informieren, dass es auch in diesem Jahr bei Aktionären, deren Aktien in einem Depot einer in Deutschland belegenen Bank eingebucht sind, zu deutschen Steuereinbehalten (25 Prozent Kapitalertragsteuer und 5,5 Prozent Solidaritätszuschlag) auf die diesjährige Nennwertrückzahlung gekommen ist. Wir möchten Sie daher bitten, anhand Ihrer Ertragsgutschrift Ihrer Depotbank zunächst zu prüfen, ob Sie zu dem Kreis der Aktionäre zählen, die von den deutschen Steuereinbehalten betroffen sind. Sofern Sie nicht betroffen sind, besteht für Sie kein Handlungsbedarf.

Sollten Sie von den deutschen Steuereinbehalten betroffen sein, empfiehlt Ihnen die Geschäftsführung nach Rücksprache mit den deutschen Steuerberatern der Gesellschaft auch in diesem Jahr, die abgeführten Steuern mit Verweis auf die unveränderte Rechtslage im Rahmen Ihrer Einkommensteuererklärung 2013 zurückzufordern und für den Fall, dass dies abgelehnt wird, Einspruch bei Ihrem zuständigen Finanzamt einzulegen. Bitte legen Sie in diesem Fall Ihrer Einkommensteuererklärung 2013 neben der Kopie Ihrer Ertragsgutschrift, welche Sie von Ihrer Depotbank erhalten haben, folgende Unterlagen bei:

1. Anlage zur Einkommensteuererklärung (Anlage KAP, Zeile 7)
2. Prüfungsbericht der Revisionsstelle betreffend die Herabsetzung des Aktienkapitals
3. Kopie Ihrer Ausschüttungsberechnung für das Geschäftsjahr 2012

Vorstehende Unterlagen, die wir Ihnen zu Ihrer weiteren Verwendung überreichen, stehen Ihnen auch auf der Homepage der ACRON HELVETIA I (www.acron-helvetia1.ch) in der Rubrik "Investor Relations", "Aktuelles" zum Download zur Verfügung.

Sofern Sie zu dem Kreis der Aktionäre zählen, die von den deutschen Steuereinbehalten betroffen sind, bedauern wir die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten. Erfreulicherweise wurde die Gesellschaft jedoch von betroffenen Aktionären informiert, dass sich die Mühe lohnt und die in den Vorjahren einbehaltenen Steuern im Rahmen ihrer Einkommensteuer-
veranlagung von den zuständigen Finanzämtern erstattet wurden.

Generell ist das Problem der Kapitalrückzahlungen von Drittstaaten-Gesellschaften bei den oberen Finanzbehörden bekannt. Bis zu dem Zeitpunkt der Abstimmung und Veröffentlichung einer entsprechenden Verfügung der Oberfinanzdirektion wird es aller Wahrscheinlichkeit nach bei dem Verfahren bleiben, dass die in Deutschland belegenen Depotbanken einen Kapitalertragsteuereinbehalt vornehmen werden und im Rahmen der jeweiligen (Einkommen)-Steuerveranlagung der Antrag auf Erstattung durch den einzelnen Aktionär gestellt werden muss. Über Neuigkeiten in der Angelegenheit halten wir Sie selbstverständlich orientiert.

Für allfällige Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüsse

ACRON HELVETIA I Immobilien Aktiengesellschaft
vertreten durch ACRON AG

Roland Meier

 

Downloads

Dieses Aktionärsschreiben

Halbjahresbericht 2013

Anlage 1 - Anlage zur Einkommensteuererklärung

Anlage 2 - Prüfbericht der Revisionsstelle betreffend der Herabsetzung des Aktienkapitals

Anlage 3 - Kopie Ihrer Ausschüttungsberechnung für das Geschäftsjahr 2012

Für Ihre persönliche Ausschüttungsübersicht wenden Sie sich bitte an unser
Büro in Zürich unter der Rufnummer 0041 (0)44 / 204 34 00 oder an unser
Büro in Düsseldorf unter der Rufnummer 0049 (0)211 / 912 41 09.

 

Zurück

Zum Seitenanfang...
  ImpressumRechtliche Hinweise